Abschlusskonferenz – Pisa, 12 November 2015

Am Donnerstag, den 12. November 2015 fand die Abschlusskonferenz des Projekts ValidVol in Pisa, Italien statt. Die Konferenz wurde im geschichtsträchtigen Raum “Bastione Sangallo”, einem alten Fort der Stadtmauern von Pisa abgehalten und wurde von der Stadtregierung von Pisa gefördert.

Die 53 Teilnehmenden reisten aus Österreich, Griechenland, Spanien und Nordirland sowie ganz Italien an. Einige von ihnen waren Validatoren, die im ValidVol Prozess in den Partnerländern teilgenommen haben. Andere waren Repräsentant/innen italienischer Freiwilligenorganisationen, aus Bereichen der Erwachsenenbildung, Stadtregierung, Berufsbildung, Arbeitsmarktservice und NGO's.

Die Konferenz dauerte den ganzen Tag. Am Morgen wurden wir von  Sandra Capuzzi, Stadträtin für Soziales in Pisa, und Cristina Grieco, Vizepräsidentin für Bildung der Toskanischen Landesregierung begrüßt. Der italienische Europaabgeordnete Silvia Costa sandte Grüße. Calum Morrison von NWRC präsentierte das ValidVol Projekt.

Das Programm zum Thema Validierung wurde von zahlreichen Redner/innen fortgesetzt: vom European Economic and Social Committee – EESC, vom Open College Network in Northern Ireland, vom italienischen Arbeitsministerium und der Universität Rom, von CESVOT – Toskanisches Freiwilligenzentrum, von der nordirischen Europaabgeordneten Martina Anderson, und dem Institut für Entwicklung von Berufsbildung für Arbeitnehmer/innen (ISFOL).

Der Morgen wurde mit einer Präsentation des ValidVol Prozesses, den entwickelten Tools und Methoden und den Ergebnissen der Evaluierung der Testphase ab.

Nach der Mittagspause hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit sich in Arbeitsgruppen über die Testphase auszutauschen und Methoden aus dem ValidVol Handbuch praktisch kennenzulernen.

Präsentationen der Abschlusskonferenz: